Glasfaserausbau

Deutsche Glasfaser: FTTH-Anschlüsse für ersten Ort in Hessen

Mitte Februar gibt der Anbieter Deutsche Glasfaser den Startschuss für die Vorvermarktung von FTTH-Anschlüssen im hessischen Mainhausen. Bei ausreichender Nachfrage könnte das Unternehmen dann erstmals auch Privatkunden in Hessen mit Glasfaseranschlüssen versorgen.

Deutsche Glasfaser© Deutsche Glasfaser Holding GmbH

Mainhausen – Der auf den Glasfaserausbau in ländlichen Regionen spezialisierte Anbieter Deutsche Glasfaser will nun auch Privatkunden in Hessen mit schnellen Glasfaseranschlüssen versorgen. In dem Bundesland war das Unternehmen bereits erfolgreich mit ersten Glasfaserprojekten in Gewerbegebieten im Landkreis Offenbach. Jetzt sollen in der Region auch private Haushalte von den Vorteilen der schnellen Glasfaserleitungen überzeugt werden.

Startschuss für FTTH-Ausbau in Mainhausen

Am 17. Februar will Deutsche Glasfaser die sogenannte Nachfragebündelung in den Mainhausener Ortsteilen Mainflingen und Zellhausen starten. Entscheiden sich im Rahmen dieser Vorvermarktung bis zu einem bestimmten Stichtag 40 Prozent der Bürger für einen Glasfaseranschluss, wird Deutsche Glasfaser das Glasfasernetz für die Gemeinde kostenlos ausbauen. Die Glasfasern sollen als FTTH-Anschluss direkt bis in die Häuser verlegt werden.

Wer sich aktuell für einen Glasfaseranschluss entscheide, müsse keine zusätzlichen Anschlussgebühren zahlen. Mirko Tanjsek, Projektmanager von Deutsche Glasfaser, zeigte sich zuversichtlich, dass in den beiden Ortsteilen von Mainhausen die erforderliche Quote von 40 Prozent erreicht werde. Erste Info-Abende in Mainhausen seien Ende Februar und Anfang März geplant.

Deutsche Glasfaser will Glasfasern in ländliche Gebiete bringen

Laut Deutsche Glasfaser seien neben Mainhausen weitere potentielle Ausbaugebiete in Hessen in Planung. "Mit dem Startschuss in Mainhausen wollen wir in Hessen nun auch die ländliche Heimatregion auf FTTH-Lichtgeschwindigkeit beschleunigen", so Frank Geltinger, Regionalleiter von Deutsche Glasfaser in Hessen.

Eine Doppel-Flat für Internet und Telefon mit Down- und Upload-Bandbreiten von 500 Mbit/s bietet Deutsche Glasfaser Privatkunden derzeit in den ersten zwölf Monaten für 24,99 Euro pro Monat statt regulär 79,99 Euro an. Wer Downloads mit 1 Gbit/s durchführen will, zahlt für das derzeit schnellste Paket monatlich 104,99 Euro im ersten Jahr, danach werden 159,99 Euro pro Monat fällig.

Weitere Details zum Angebot finden sich online unter www.deutsche-glasfaser.de.

Günstige Internet-Tarife finden
Günstige Internet-Tarife finden
Werbung

Info: Was ist FTTH?

FTTH bedeutet, dass das Glasfaser-Kabel bis zum Gebäude verlegt wird - so lassen sich höhere Internet-Geschwindigkeiten realisieren.

So funktioniert Glasfaser © Deutsche Telekom AG