Schnelles Internet

Baubeginn für Glasfaser im Vogtlandkreis

23 Kommunen im Vogtlandkreis sollen bis Anfang 2020 ans Glasfasernetz angeschlossen werden. Nach Abschluss der Planungen will die Telekom jetzt mit dem Ausbau starten. Rund 550 Kilometer Glasfaser sollen verlegt werden.

Glasfaser Internet© xiaoliangge / Fotolia.com

Lengenfeld – Die Planungen für das schnelle Internet im Vogtlandkreis sind abgeschlossen, nun erfolgt der Baustart. Rund 550 Kilometer Glasfaser und mehr als 350 Verteiler sollen ab Anfang 2020 für höhere Bandbreiten sorgen. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s). Insgesamt profitieren von diesem Ausbau für über 23.000 Haushalte und 13 Gewerbegebiete. Die Telekom (www.telekom.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) will Trenching nutzen, um Glasfaser-Kabel zu verlegen. Diese Methode beanspruche nur wenig Platz und sei deutlich schneller. Tiefbau entfalle an vielen Stellen.

Schnelles Internet ist wichtiger Standortfaktor

"Schnelle Internetverbindungen sind aus dem Leben unserer Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken – privat und geschäftlich. Sie sind ein wichtiger digitaler Standortvorteil," sagt Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. Landrat Rolf Keil macht deutlich, worauf es in den kommenden Monaten ankommt: "Entscheidend ist, dass alle Gebäude- und Wohnungseigentümer im Ausbaugebiet von diesem Angebot Gebrauch machen und an diesem Projekt teilnehmen. Mit dieser zukunftsfähigen Infrastruktur hat unser Landkreis die Chance, zu einem der attraktivsten Wohn- und Arbeitsstandorte zu werden."

In diesen 23 Kommunen wird ausgebaut

Projektgebiet Nord: Auerbach, Ellefeld, Elsterberg, Falkenstein, Heinsdorfergrund, Lengenfeld, Netzschkau, Neumark, Neustadt, Pausa-Mühltroff, Plauen, Pöhl, Reichenbach, Rodewisch, Rosenbach, Steinberg und Treuen.

Projektgebiet Süd: Klingenthal, Markneukirchen, Mühlental, Muldenhammer, Oelsnitz und Schöneck.

Die Telekom will zusammen mit den Kommunen Info-Veranstaltungen durchführen. Dort können die Bürgerinnen und Bürger erfahren, wie ihr Haus an das schnelle Internet angeschlossen wird. Die Veranstaltungen werden über die örtlichen Medien und die Amtsblätter bekanntgemacht.

Telekom plant Glasfaser-Ausbau in Nordsachsen

Auch der Landkreis Nordsachsen soll voraussichtlich bis Ende 2020 mit schnellen Internetanschlüssen von der Telekom versorgt werden. Davon profitieren mehr als 43.000 Haushalte und Unternehmen in 28 Kommunen. Die Anschlüsse bieten eine Geschwindigkeit von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s) beim Herunterladen und bis zu 500 MBit/s beim Heraufladen. Der Ausbau soll im 2. Halbjahr 2018 beginnen, hier sollen an die 900 Kilometer Glasfaser verlegt werden.

Günstige Internet-Tarife finden

Info: Was ist FTTH?

FTTH bedeutet, dass das Glasfaser-Kabel bis zum Gebäude verlegt wird - so lassen sich höhere Internet-Geschwindigkeiten realisieren.

So funktioniert Glasfaser © Deutsche Telekom AG