Modellrechnung

VDSL-Vectoring viermal günstiger als Glasfaser

Einer aktuellen Modellrechnung zufolge ist der Ausbau von VDSL-Vectoring-Anschlüssen deutlich günstiger als der von reinen Glasfaser-Verbindungen. Die Glasfaser-Anschlüsse haben dennoch den Vorteil der Zukunftssicherheit.

FTTH© Silvano Rebai / Fotolia.com

Bad Honnef (red) - Die Modellrechnungen des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) zeigen, dass ein reiner Glasfaseranschluss durchschnittliche Investitionen in Höhe von rund 2.400 Euro pro Kunde erfordert, ein VDSL-Vectoring-Anschluss hingegen nur etwa 550 Euro. In Ballungsgebieten sinke der Investitionsbedarf für VDSL-Vectoring sogar auf etwa 300 Euro pro Kunde.

Flächendeckend VDSL für 17 Milliarden Euro

Dr. Karl-Heinz Neumann, Direktor des WIK: "Nach unseren Modellrechnungen würde ein nahezu flächendeckendes VDSL-Vectoring-Netz in Deutschland etwa 17 Milliarden Euro kosten." Berücksichtige man die bereits vorhandene Infrastruktur in Deutschland, sinke der verbleibende Investitionsbedarf sogar auf etwas weniger als 14 Milliarden Euro. Allerdings seien im ländlichen Bereich auf Grund der Leitungslängen nicht überall Bandbreiten von 50 Mbit/s erreichbar.

Nur Glasfaser ist zukunftssicher

Vectoring kann laut Neumann zumindest für die nähere Zukunft die Bandbreitenerwartungen der meisten Kunden gut erfüllen. Langfristig seien jedoch nur reine Glasfaseranschlussnetze zukunftssicher. "Die Netzbetreiber können ihr VDSL-Vectoring-Netz jedoch später zu einem vollständigen Glasfaseranschlussnetz weiterentwickeln, wenn die Nachfrage nach besonders hohen Geschwindigkeiten entsprechend zunimmt", so Neumann.

Wettbewerb fördert den Breitbandausbau

Die Rechnung des WIK diente als Grundlage für eine Untersuchung des Investitionswettbewerbs in Deutschland im Auftrag des BREKO (Bundesverband Breitbandkommunikation) Ende letzten Jahres. In dieser Studie sei auch gezeigt worden, dass der Wettbewerb zwischen Telekom und alternativen Netzbetreibern der beste Garant für einen Breitbandausbau ist.

Günstige Internet-Tarife finden
Werbung

Info: Was ist FTTH?

FTTH bedeutet, dass das Glasfaser-Kabel bis zum Gebäude verlegt wird - so lassen sich höhere Internet-Geschwindigkeiten realisieren.

So funktioniert Glasfaser © Deutsche Telekom AG