VDSL-Vectoring

NetCologne schließt Glasfaserausbau in Alfter ab

NetCologne hat früher als geplant die Verlegung von Glasfaserkabeln in Alfter abgeschlossen. Die Leitungen gehen bis zu den Kabelverzweigern und ermöglichen den Zugang zu VDSL. Dank Vectoring sind bis zu 100 Mbit/s drin.

Glasfaser-Kabel netcologne© NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH

Köln - Früher als geplant konnte der Kölner Telekommunikationsanbieter NetCologne (www.netcologne.de) nun den Abschluss des Glasfaserausbaus in der zwischen Köln und Bonn gelegenen Stadt Alfter vermelden. Statt erst im Sommer sei das Highspeed-Netz im Vorwahlbereich 02222 gemeinsam mit Kooperationspartner RWE bereits jetzt fertiggestellt worden. Damit können Anwohner nun bei Bedarf VDSL-Tarife mit bis zu 100 Mbit/s bestellen.

VDSL-Datenturbo für 4.750 private Haushalte

Der Startschuss für den Glasfaserausbau ist im Sommer 2015 erfolgt. Nach weniger als einem Jahr sind die schnellen Glasfaseranschlüsse nun in Alfter-Zentrum und in Gielsdorf verfügbar. Insgesamt sollen ab sofort 4.750 Privathaushalte sowie 150 Firmen auf das Glasfasernetz wechseln können.

Die Anwohner, die sich bereits bei NetCologne registriert haben, werden nach Angaben des Unternehmens nun schrittweise aufgeschaltet. Der Wechsel hänge unter anderem von der Vertragslaufzeit beim jetzigen Anbieter ab. Kündigungen sollten Kunden laut NetCologne aber nicht selber vornehmen. Dies würde der Kölner Anbieter übernehmen, um einen problemlosen Wechsel und eine etwaige Rufnummernmitnahme zu ermöglichen.

Zehn Kilometer Glasfaserkabel verlegt und 22 neue Schaltkästen aufgestellt

Im Rahmen des Glasfaserausbaus in der Stadt hat RWE Glasfaserkabel auf einer Länge von zehn Kilometern bis zu den grauen Kabelverzweigern innerhalb der Wohngebiete verlegt. In Alfter-Zentrum und Gielsdorf wurden außerdem 22 neue Schaltkästen mit Vectoring-Technik aufgestellt.

Am 21. April von 18 bis 21 Uhr plant NetCologne eine Informationsveranstaltung in Alfter (Hotel & Gasthaus "Spargel Weber", Knipsgasse 24). Informationen zu aktuellen Internet-Tarifen von NetCologne und Bestellmöglichkeiten finden sich auch online unter www.netcologne.de.

Günstige Internet-Tarife finden
Werbung

Info: Was ist FTTH?

FTTH bedeutet, dass das Glasfaser-Kabel bis zum Gebäude verlegt wird - so lassen sich höhere Internet-Geschwindigkeiten realisieren.

So funktioniert Glasfaser © Deutsche Telekom AG