Glasfaserausbau

NetCologne: Bis zu 100 Mbit/s jetzt in Bedburg

Der regionale Kölner Internetanbieter NetCologne hat wie angekündigt das rheinländische Bedburg mit einem schnellen Glaserfasernetz ausgestattet. Bis zu 100 Mbit/s Surfspeed sind jetzt hier möglich.

Glasfaser© Suprijono Suharjoto / Fotolia.com

Köln - Nach Angaben von NetCologne (www.netcologne.de) profitieren ab sofort zehn Stadtteile in Bedburg von den neuen Highspeed-Anschlüssen, die eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s liefern. Zu den ausgebauten Stadtgebieten zählen Bedburg Zentrum, Blerichen, Broich, Kaster, Kierdorf, Königshoven, Lipp, Millendorf, Oppendorf sowie das Gewerbegebiet Mühlenerft.

18 Kilometer Glasfaserleitungen verlegt

Den Geschwindigkeitszuwachs hat der Provider via Vectoring realisiert, insgesamt haben in Bedburg nun rund 8.500 Privathaushalte sowie 240 Firmen Zugang zum schnellen Internet. Für den Abschluss der Arbeiten hat NetCologne seit dem Spatenstich rund acht Monate benötigt. Kooperationspartner RWE hat auf einer Gesamtlänge von rund 18 Kilometern Glasfaserleitungen bis zu den grauen Schaltkästen am Straßenrand verlegt. NetCologne hat die grauen Technikgehäuse mit Vectoring-Technologie ausgestattet.

Infoveranstaltungen für Bürger geplant

Wer sich näher für das Thema interessiert: Am 17. und 24. September veranstaltet NetCologne unter anderem einen Infoabend (ab 19 Uhr) im Restaurant "Altstadt-Stuben" Friedrich-Wilhelm-Straße 41 in Bedburg.

Günstige Internet-Tarife finden
Werbung

Info: Was ist FTTH?

FTTH bedeutet, dass das Glasfaser-Kabel bis zum Gebäude verlegt wird - so lassen sich höhere Internet-Geschwindigkeiten realisieren.

So funktioniert Glasfaser © Deutsche Telekom AG