Glasfaserausbau

NetCologne: 100 Mbit/s für erste Ortsteile von Kerpen

NetCologne hat erste Ortsteile von Kerpen an sein schnelles Glasfasernetz angebunden. Dank Vectoring lässt sich mit bis zu 100 Mbit/s im Internet surfen. Zudem sollen vier weitere Ortsteile von Burscheid mit Glasfaser erschlossen werden, Bandbreiten bis zu 50 Mbit/s werden dort möglich sein.

NetCologne© NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH

Köln – Der Kölner Telekommunikationsanbieter NetCologne (www.netcologne.de) treibt den Glasfaserausbau in seinem Verbreitungsgebiet weiter voran. In dieser Woche meldete das Unternehmen gleich zwei Erfolge. Der Glasfaserausbau im Zentrum von Kerpen sowie in den Stadtteilen Mödrath und Sindorf ist fertig. Erste Kunden können ab sofort auf die dank Vectoring bis zu 100 Mbit/s schnellen Leitungen wechseln. Darüber hinaus wird NetCologne vier weitere Ortsteile von Burscheid mit Glasfaser erschließen. Ein entsprechender Kooperationsvertrag mit der Stadt Burscheid wurde am Dienstag unterzeichnet.

Bis zu 100 Mbit/s für rund 25.000 Haushalte und 700 Firmen in Kerpen

Der Startschuss für den Glasfaserausbau in Kerpen durch die Kooperationspartner NetCologne und RWE war bereits vor zwei Jahren in den Ortsteilen Kerpen-Blatzheim und Bergerhausen gefallen. Im Mai 2015 hatten beide Unternehmen die fast flächendeckende Glasfasererschließung von Kerpen angekündigt. Mit der nun fertiggestellten planmäßigen Erschließung der ersten Stadtteile könne rund die Hälfte der Kerpener Haushalte auf die schnelle Datenautobahn wechseln. Bislang standen den NetCologne-Kunden in Kerpen maximal 18 Mbit/s zur Verfügung.

In den weiteren Kerpener Ortsteilen gehe der Ausbau zügig voran. Begonnen worden sei nun mit dem Glasfaserausbau in Türnich und Horrem-Nord, erste Highspeed-Anschlüsse sollen dort ab März verfügbar sein. Auch das Neubaugebiet Vogelrutherfeld in Sindorf werde erschlossen. Es folgt der restliche Teil von Horrem sowie Balkhausen. Im Sommer werden hier Glasfaseranschlüsse für erste Haushalte bereitstehen. In einem letzten Ausbauschritt werden auch die Ortsteile Brüggen und Buir sowie das Gewerbegebiet Türnich bis Oktober 2016 an das schnelle Glasfasernetz von NetCologne angebunden.

Insgesamt profitieren rund 25.000 Haushalte sowie über 700 Firmen von dem neuen Glasfasernetz. In Kerpen werden nach Unternehmensangaben mehr als 40 Kilometer Glasfaserkabel verlegt, zudem werden rund 126 Technikgehäuse neu aufgestellt.

Bis zu 50 Mbit/s für vier Ortsteile von Burscheid

NetCologne und die Stadt Burscheid gaben am Mittwoch grünes Licht für den Glasfaserausbau in den vier weiteren Ortsteilen Grünscheid, Grünscheider Mühle, Imelsbach und Lämgesmühle. Die Ausbauarbeiten sollen im Februar beginnen und bis Oktober abgeschlossen sein. Die Stadt Burtscheid hatte für den Ausbau erfolgreich einen Förderzuschuss für den Breitbandausbau beantragt. In den unterversorgten Ortsteilen, in denen bislang maximal 2 Mbit/s verfügbar sind, sollen nach Abschluss der Ausbauarbeiten Download-Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s verfügbar sein. Vectoring komme, im Gegensatz zu den übrigen Ortsteilen von Burscheid, vorerst nicht zum Einsatz, da dies derzeit nicht gefördert werde. Eine nachträgliche Aufrüstung sei aber problemlos ohne Tiefbautätigkeiten möglich.

Details zu den aktuellen Tarifen von NetCologne finden sich online unter www.netcologne.de.

Günstige Internet-Tarife finden
Werbung

Info: Was ist FTTH?

FTTH bedeutet, dass das Glasfaser-Kabel bis zum Gebäude verlegt wird - so lassen sich höhere Internet-Geschwindigkeiten realisieren.

So funktioniert Glasfaser © Deutsche Telekom AG