M-net Glasfaser: Highspeed jetzt auch für Privatkunden

Der Münchner Regio-Carrier M-net (www.m-net.de) hat vergleichsweise zeitig auf den neuen Highspeed gesetzt und bietet M-net Glasfaser inzwischen sowohl Privat- als auch Geschäftskunden an. Diese können mit sehr hohen Geschwindigkeiten im Internet surfen, und zwar teilweise bei gleichem Down- und Upstream. Der Ausbau soll weitergehen.

m-net

M-net Glasfaser für Businesskunden

Viele Netzbetreiber, die ihre Produkte nicht bundesweit, sondern nur in bestimmten Regionen anbieten, haben relativ schnell die Zugkraft der Glasfaser erkannt und auf dieses Pferd gesetzt, ehe es die großen überregionalen Anbieter taten. Trotz hoher Ausbaukosten bietet man auch bei M-net Glasfaser an, und zwar in verschiedenen Regionen. Der Münchner Anbieter setzte bei der schnellen Übertragungstechnik via Glasfaser zunächst auf Geschäftskunden, die sowohl beim Up- als auch beim Downstream oft eine höhere Geschwindigkeit benötigen als private Anwender. Deshalb gibt es M-net Glasfaser als SDSL-Variante, so dass in beide Richtungen der gleiche hohe Speed genutzt werden kann. Bis zu 18.000 Kbit/s sollen dabei möglich werden, verspricht der Münchner Anbieter.

M-net Glasfaser nun auch für Privatanwender

Doch der Münchner Netzbetreiber hat noch mehr vor. Nach Angaben von M-net werden derzeit mehrere hundert Millionen Euro in den Ausbau glasfaserbasierter Breitbandnetze gesteckt, wobei zunächst die Landeshauptstadt München, aber auch Augsburg, Erlangen und weitere bayerische Städte auf der Agenda stehen. Aufgrund dessen kommen inzwischen auch Privatkunden in den Genuss der superschnellen Anbindungen. Bis zum Jahr 2013 soll so eines der modernsten Netze in Europa entstehen, besagt die Ankündigung des Anbieters. Im Zuge dessen soll auch etwa die Hälfte des Münchner Wohnungsbestandes mit M-net Glasfaser versorgt werden.

Die Glasfaser-Ziele des Münchner Anbieters

Nach Angaben des Anbieters wird bis Ende 2013 insgesamt eine Zahl von rund 400.000 Haushalten angestrebt, die mit Glasfasertechnologie bis ins Haus (FTTH) angeschlossen werden soll. Doch es wird nicht nur in den Metropolen ausgebaut, auch ländliche Regionen sollen Glasfaser bekommen. Für 70.000 unterversorgte Haushalte in ländlichen Regionen, wozu explizit auch Gewerbetreibende gerechnet werden, sei ein Zugang mit 50 Mbit/s über M-net Glasfaser bis 2013 erklärtes Ziel, heißt es beim Münchner Netzbetreiber. Übrigens: Da nicht immer ganze Ortsteile oder gar Städte mit Glasfaser erschlossen werden, nennen die Anbieter meist eine Zahl an Haushalten und keine Postleitzahlengebiete oder Vorwahlen.

Breitband-Tarife von M-net im Überblick

Tarif Kosten Geschwindigkeit Anmerkungen Anmelden
Surf&Fon-Flat 18
24 Monate Laufzeit

24 Monate Laufzeit

Kündigungsfrist: 3 Monate
Vertragsverlängerung: 12 Monate
23,23 €
Details

Kosten für den Tarif Surf&Fon-Flat 18 von M-net

Wir berechnen alle anfallenden Kosten über 24 Monate und ermitteln die durchschnittlichen Kosten pro Monat.
Kostenaufstellungmonatlicheinmalig
Aktions-Grundgebühr 1. - 6. Monat17,40 €
Aktions-Grundgebühr 7. - 24. Monat27,40 €
Einrichtungsgebühr0,00 €
Wechselbonus-50,00 €
Fritz!Box 73600,00 €
Versandkosten9,90 €
Gesamtkosten über 24 Monate597,60 €-40,10 €
Effektivpreis pro Monat23,23 €
Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inkl. MwSt.
18.000 kbit/s/
1.000 kbit/s
Hinweise

Hinweise

  • Die am Anschluss verfügbare maximale Übertragungsgeschwindigkeit ist je nach Ausführung des Anschlusses abhängig von Länge, Querschnitt und Qualität der Teilnehmeranschlussleitung und deren Beschaltungsgrad sowie von der Qualität der Telefon-Hausverkabelung.
  • Die Versandkosten für den WLAN-Router betragen einmalig 9,90 Euro.
  • Telefon-Flat ins deutsche Festnetz enthalten

Hardware
NameTypKosten
Fritz!Box 7360wlanRouterkostenlos *
FRITZ!Box 7490wlanRouter2,90 €/Monat *
* Die Hardware ist in den durchschnittlichen Kosten pro Monat mit einberechnet.

Zusatzoptionen
NameGrundgebührEinrichtung
Komfort-Anschluss4,90 €/Monatkostenlos
Sicherheitspaketkostenloskostenlos
Komplett-Installationkostenlos69,90 € einmalig
TopMobil2,90 €/Monatkostenlos
International-Flat M3,90 €/Monatkostenlos
International-Flat L13,90 €/Monatkostenlos

weiter
Surf&Fon-Flat 25
24 Monate Laufzeit

24 Monate Laufzeit

Kündigungsfrist: 3 Monate
Vertragsverlängerung: 12 Monate
25,31 €
Details

Kosten für den Tarif Surf&Fon-Flat 25 von M-net

Wir berechnen alle anfallenden Kosten über 24 Monate und ermitteln die durchschnittlichen Kosten pro Monat.
Kostenaufstellungmonatlicheinmalig
Aktions-Grundgebühr 1. - 6. Monat17,40 €
Aktions-Grundgebühr 7. - 24. Monat27,40 €
Einrichtungsgebühr0,00 €
Fritz!Box 73600,00 €
Versandkosten9,90 €
Gesamtkosten über 24 Monate597,60 €9,90 €
Effektivpreis pro Monat25,31 €
Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inkl. MwSt.
25.000 kbit/s/
2.500 kbit/s
Hinweise

Hinweise

  • Telefon-Flat ins deutsche Festnetz enthalten

Hardware
NameTypKosten
Fritz!Box 7360wlanRouterkostenlos *
FRITZ!Box 7490wlanRouter2,90 €/Monat *
* Die Hardware ist in den durchschnittlichen Kosten pro Monat mit einberechnet.

Zusatzoptionen
NameGrundgebührEinrichtung
Sicherheitspaketkostenloskostenlos
Komplett-Installationkostenlos69,90 € einmalig
Komfort-Anschluss4,90 €/Monatkostenlos
International-Flat M3,90 €/Monatkostenlos
TopMobil2,90 €/Monatkostenlos
International-Flat L13,90 €/Monatkostenlos

weiter
Telekom Glasfaser

Telekom Glasfaser Ausbau

Die Telekom sammelt zunächst Vorregistrierungen für Glasfaser. Wenn sich genügend Interessenten für einen Ort finden, dann wird der Ausbau in Angriff genommen.

Telekom Glasfaser Ausbau

NetCologne

NetCologne Glasfaser-Tarife

NetCologne war einer der ersten Anbieter, der auf eigene Glasfaser-Produkte gesetzt hat. Infos zu diesem Glasfaser-Anbieter aus Köln finden Sie hier auf Glasfaser.net:

Netcologne Glasfaser

Günstige Internet-Tarife finden

Info: Was ist FTTH?

FTTH bedeutet, dass das Glasfaser-Kabel bis zum Gebäude verlegt wird - so lassen sich höhere Internet-Geschwindigkeiten realisieren.

So funktioniert Glasfaser© Deutsche Telekom AG